Weihnachtsbäckerei am 2. Advent

Eigentlich wollte ich schon viel, viel früher mit der Weihnachtsbäckerei starten. Leider ist es ja manchmal so, dass man nicht weiß wo einem der Kopf steht und daher musste ich die Weihnachtsbäckerei auf den 2. Advent verschieben. Aber dafür habe ich heute den ganzen Nachmittag in der Küche gestanden und leckere Butterplätzchen und noch bessere Chocolate Chip Cookies gezaubert. Die Hälfte von den leckeren Naschereien hat mir mein Mann schon vom Backblech gegessen. War zwar zu erwarten (weil wirklich so lecker), aber hat jemand einen Tipp wie ich ihn davon abhalten kann? Erfahrungen?  Einmal umgedreht, das halbe Backblech ist leer - ich will ja keine Plätzchen, ich backe nur für meinen Mann - is klar!

Damit ihr aber auch noch was davon habt, hier für euch die leckeren Rezepte:

 

Buttergebäck

Zutaten

375 g Butter
4 Eier, davon das Eigelb
1 Ei
2 Pck. Bourbon Vanillezucker
500 g Mehl
200 g Zucker

Zubereitung

Butter frühzeitig aus dem Kühlschrank nehmen und etwas weich werden lassen (klappt am Besten, wenn man sie in kleine Stücke schneidet). Dann die Butter, das Ei, die Eigelb und den Zucker, sowie den Vanillezucker etwa 2 Minuten schaumig rühren. Das Mehl dazugeben und alles gut durchkneten. Der Teig muss dann etwa 1 Std. im Kühlschrank kalt gestellt werden. In dieser Zeit könnt ihr eigentlich schon mal den Teig für die leckeren Chocolate Chip Cookies vorbereiten, bevor es dann bei den Butterplätzchen ans kreative Ausstechen, mit allerei Förmchen, geht. Die Plätzchen müssen bei 200 Grad etwa 10 Minuten in den Backofen.


 




  
Chocolate Chip Cookies 
mit freundlicher Unterstützung von " Geschenkideen aus der Küche"

Zutaten

150 g Butter
150 g Zartbitterschokolade (50 - 70% Kakao)
150 g dunkelbrauner Roh-Rohrzucker
50 g weißer Zucker
1 Ei
1 Eigelb
225 g Mel
1/2 TL Natron
knapp 1/2 TL feines Meersalz

Zubereitung

Die Butter bei mittlerer Hitze in einem kleinen Topf schmelzen und langsam bräunen. Dann den Topf vom Herd nehmen und die flüssige Butter in ein anderes Gefäß füllen (dann kühlt die Butter schneller ab). Die braune Butter muss mindestens 30 Minuten abkühlen. Während dessen kann die Schokolade schon einmal grob gehackt werden.

 


Den Backofen auf 175 Grad  (Umluft 160 Grad) vorheizen und zwei Backbleche vorbereiten. Beide Zuckersorten, Ei und Eigelb in eine Schüssel geben und mindestens 3 Minuten schaumig schlagen, bis die Masse hell und cremig wird und sich die Zuckerkristalle fast komplett aufgelöst haben. Abgekühlte braune Butter zufügen und weitere 2 Minuten unterrühren. Anschließend Mehl und Natron auf die Masse sieben und das feine Meersalz dazugeben. Alles nur solange rühren, bis der Teig eine gleichmäßige Konsistenz hat. Zuletzt Schokolade kurz unterrühren.

 

Mit einem Esslöffel nach und nach gut walnussgroße Häufchen vom Teig abstechen, zu Kugeln rollen, mit großzügegem (!, die Cookies gehen noch sehr gut auf) Abstand auf die Bleche setzen und leicht flach drücken. Die Plätzchen 12 - 14 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen.

Cookies aus dem Ofen nehmen, wenn sich die Mitte der Kekse bei sanftem Fingerdruch noch etwas weich anfühlt.


Nun, vielleicht habt ihr jetzt auch noch mal Lust bekommen in die Weihnachtsbäckerei zu verschwinden! Ich wünsche euch viel Spaß dabei!

Mein Adventskranz 2011

Einen wunderschönen 2. Advent und liebste Grüße
Eure Katie


Keine Kommentare