Huhn mit Parmesankruste à la Donna Hay

Ihr kennt das bestimmt: Es gibt Zeiten, da kommt man zu rein gar nichts. Man tut viel, aber irgendwie nicht das was man tun möchte. So ging es mir auch in den letzten zwei Woche. Ich habe einiges getan, bloß nichts für den Blog. Irgendwie bin ich nach Zahn-OP und Mandelentzündung ins Schleudern geraten und habe eine ganze Weile gebraucht, bis ich mein Gleichgewicht wiedergefunden habe. Aber jetzt bin ich wieder in der Spur und starte voll durch. Hoffentlich seit ihr noch mit dabei! Würde mich sehr darüber freuen! Und damit wir auch ganz viel Kraft für die nächste Zeit haben, heute ein super leckeres Rezept zum Durchstarten.

Huhn mit Parmesankruste á la Donna Hay


Zutaten (für 2 Personen)
70 g Semmelbrösel
20 g Parmesan, gerieben
30 g Butter, flüssig
1 EL fein gehackte Thymianblätter
Pfeffer, Salz
2 Hühnchenbrustfilets à 200 g, halbiert
Zitronenspalten und grüner Salat (mit Buttermilchdressing) zum Servieren

Zubereitung
Bevor ihr beginnt, erst mal den Ofen auf 200 g vorheizen. Bei uns gab es neben Salat noch Pommes frites dazu, so dass ich diese schon mal in den Backofen schieben konnte (brauchen ein bisschen länger, als die Hähnchenbrust). Während die Pommes frites im Backofen brutzeln könnt ihr schon mal die Semmelbrösel, den Parmesan, die geschmolzene Butter, den Thymian und den Pfeffer mischen. Die Hühnchenbrustfilets in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform legen und die Semmelbröselmischung  auf dem Fleisch verteilen. Wenden nicht vergessen, damit die Semmelbrösel auch überall schön verteilt sind. Alles 10 Minuten im Backofen garen, bis das Fleisch durch gegart ist und die Semmelbrösel goldbraun sind. Dann alles auf einem Teller anrichten und mit Zitronenspalten und grünem Salat servieren. 

Für das Buttermilchdressing verrührt ihr 80 ml Buttermilch mit 100 g Naturjoghurt, 1 durchgepressten Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer und 2 EL fein gehacktem Schnittlauch. Das Dressing passt zu Eisbergsalat oder anderen knackigen Blattsalaten.


Das Hähnchenbrustfilet mit der Parmesan-Thymiankruste ist wirklich sehr, sehr lecker! Außerdem super einfach und schnell zu zubereiten. Total unkompliziert. Kann es nur weiterempfehlen!

Frisch gestärkt freue ich mich wieder zu bloggen und wünsche einen guten Appetit!

Liebste Grüße
Eure Katie


Kommentare

  1. Das ist ja auch etwas nach meinem Geschmack! Danke für den Tipp! Und schön, dass es Dir wieder besser geht!!! Liebste Grüße, Vivienne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich wirklich sehr, wenn es dir gefällt! Es war auch echt total lecker! :-) Ganz liebe Grüße Katie

      Löschen
  2. Das sieht sehr lecker aus!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch super lecker :-)! Liebste Grüße Katie

      Löschen