Eine Reise nach Prag


Wie versprochen melde ich mich im neuen Jahr zurück! Gestartet wird mit einem Reisebericht! Denn über Silvester waren mein Mann und ich mit lieben Freunden in Prag! Falls ihr schon immer mal nach Prag wolltet - diese Stadt ist traumhaft! Es gibt nicht nur mehr als genug historische und kulturelle Besonderheiten zu entdecken, die Stadt bietet mit zahlreichen Cafés, Bars und Restaurants auch ein ganz schön aktives Nachtleben! An Silvester war mächtig was los in Prag, fast ein bisschen zuviel. Aber wir hatten trotzdem großen Spaß und die Stadt ist wirklich sehr beeindruckend! Und deshalb folgt jetzt eine Flut an Fotos!

 

 
 

  

  



In vier kurzen Tagen haben wir die Stadt auf uns wirken lassen und einfach nur die Eindrücke genossen. Sicher ist, wir werden wieder kommen! Eine große Entdeckung möchte ich euch aber nicht vorenthalten: Wer gut und einigermaßen günstig essen möchte, sollte zu  Potrefena Husa gehen. Das ist eine Restaurantkette in Tschechien, die neben selbstgebrautem Bier, auch traditionelle tschechische Küche anbietet. Aber auch wer es nicht so deftig mag wird dort etwas finden. Einzig Vegetarier werden dort wohl nicht so glücklich - aber wir haben auch vegetarische Restaurants in Prag gesehen. Das Essen im Potrefena Husa ist auf jeden Fall sehr, sehr lecker und wirklich empfehlenswert! Ein Traum war vorallem der Nachtisch: Schokoladenfontant mit hausgemachtem Minzeis und Himbeerpüree - ein Traum! 




Und was gibt es jetzt sehenswertes in Prag? Da die ganze Altstadt 1992 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurde, sollte man sich einen Bummel durch die historischen Gassen gönnen. Der Altstädter Ring mit dem historischen Rathaus und der astronomischen Sonnenuhr ist natürlich ein Muss. Der Spaziergang über die Karlsbrücke, hinüber zur Kleinseite und hoch auf die Prager Burg ist wunderschön und an einem sonnigen Tag kommt man kaum drumherum! Ansonsten gibt es zahlreiche Museen und wie schon erwähnt, ein aktives Nachtleben! Langweilig wird es auf jeden Fall nicht! 








Wir sind mit dem Auto nach Prag gefahren. Das hat prima geklappt. Ganz wichtig: Vignette an der Grenze kaufen! Gewohnt haben wir in einem Hotel etwas außerhalb der Stadt, was deutlich günstiger war! Durch die guten Verkehrsanbindungen mit der Tram war die Lage aber überhaupt kein Problem. Innerhalb von 15 Minuten könnte man mit drei verschiedenen Linien in die Innenstadt kommen!
Wer jetzt große Lust hat, nach Prag zu fahren und ganz viele Fragen hat: Schreibt mir doch einfach eine Mail, dann stehe ich euch gerne zur Verfügung!

Dann wünsche ich euch noch eine wunderschöne Woche!

Liebste Grüße
Eure Katie

1 Kommentar