Vanilleeis mit Karamellsauce

Auch wenn der Sommer schon vorbei ist, Eis geht immer. Besonders an den dunklen und trüben Wintertagen, an denen man die Sonne so sehr vermisst! Deshalb bekommt ihr heute ein Rezept für selbstgemachtes Vanilleeis mit selbstgemachter Karamellsauce! Und das alles ganz ohne Eismaschine. Na, ist das nicht was? Nur die Eiswaffeln müsst ihr vielleicht noch kaufen. Dann mal nichts wie los und nochmal zurück in den Sommer träumen!


Zutaten für 3 - 4 Portionen Vanilleeis


2 Vanilleschoten
300 ml Milch
300 g Sahne
3 Eigelb
130 g Zucker


Zubereitung

Schneide die Vanilleschote der Länge nach auf und kratze das Mark heraus. Mark und Schote gibst du in einen Topf und lässt sie mit Milch und Sahne ca. 20 Minuten leicht köcheln. Lasse danach alles ein wenig abkühlen und entferne die Vanilleschote.
Schlage Eigelb und Zucker mit einem Handmixer in einer Schüssel auf.
Den heißen Milch-Sahne-Mix gibst du langsam nach und nach über einem heißen Wasserbad in die Ei-Zucker-Masse. Am Besten tust du dies mit einem Kochlöffel oder einem Gummi- oder Silikonspartel. Die Masse solltest du ständig rühren und in Bewegung halten. Wenn du dann einen Kochlöffel in die Masse hälst und beim Pusten über dem Löffel Wellen entstehen, die wie Rosenblätter aussehen, sollte die Creme fertig sein. Diesen Schritt nennt man "die Rose abziehen". Die Masse sollte eine cremige Bindung haben. Danach lässt du wieder alles abkühlen.
Fülle die Eismasse in einen Behälter z.B. eine Kastenform, die du vorher mit Backpapier ausgelgegt hast und stelle sie ins Eisfach. Das Eis musst du alle 30 - 45 Minuten mit dem Schneebesen oder dem Handrührgerät aufschlagen.



 Zutaten für die Karamellsauce


250 g Sahne
200 g Zucker


Zubereitung

Du erwärmst die Sahne. Einen weiteren Topf wärmst du vor, erst dann lässt du langsam den Zucker hineinrieseln. Rühre mit dem Schneebesen solange, bis eine hellbraune Maße entsteht.
Du gibst jetzt vorsichtig nach und nach die erwärmte Sahne dazu, dabei bitte das Umrühren nicht vergessen, sonst gibt es möglicherweise Klumpen. Die Masse musst du solange rühren, bis sich der Zucker in der Sahne aufgelöst hat. Bevor du die Karamellsauce in eine Flasche umfüllen kannst, lass sie am Besten im Topf abkühlen. Die Karamellsauce hält sich im Kühlschrank etwa 2 Wochen.
Bitte sei vorsichtig beim Kochen des Karamells, es wird sehr heiß und man kann sich schnell böse Verbrennungen holen.


Das Rezept für dieses leckere Eis und die Karamellsauce habe ich aus dem Buch Eis-Träume. Möglicherweise verschenkst du gern selbstgemachte Leckereien aus deiner Küche? Wie wäre es dann mal mit hausgemachter Karamellsauce? Schön verpackt ist das an Weihnachten bestimmt der Renner bei allen Süßigkeitenliebhabern!

Eisbecher und Löffel: nanu-nana
Flasche: Recycling, aber hier gibt es Flaschen zu kaufen

Ich wünsche euch eine wunderschöne Woche!

Liebste Grüße 
Eure Katie

Kommentare

  1. Voll die schönen Bilder! Da bekommt man sogar im Winter Lust auf Eis :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke schön! :-) Ja jetzt wo es immer kälter wird, denkt man nicht als erstes an Eis! ;-) Aber vielleicht als Nachspeise an Weihnachten. Liebste Grüße Katie

    AntwortenLöschen