Buttermilchknoten

Als begeisterte Hobbyköchin - und bäckerin bin ich mittlerweile im Besitz etlicher Koch- und Backbücher! Jedes Mal wenn ich durch die Kochbuchabteilung einer Buchhandlung schlendere muss ich mich schwer zurückhalten. Auf einem meiner Streifzüge durch die Kochbuchabteilung blieb ich an einem Backbuch hängen, das sich mit den Backklassikern beschäftigte. Eigentlich habe ich nicht lange überlegt, bevor ich es zur Kasse entführte. Nusskuchen, Käsesahnetorte oder Käsekuchen sind auf den ersten Blick nichts besonderes, wenn man sie mit Cupcakes, Cake Pops oder Ombre Cakes vergleicht. Sie wirken geradezu langweilig und einfallslos. Aber wenn ich an Nuss- und Käsekuchen denke wird mir das Herz ganz warm und ich erinnere mich mit Freude an viele Geburtstagsfeiern im Familienkreis und sonntägliche Kaffeetafeln zurück! Das heißt nicht, dass mir Cupcakes und Co. mit ihrer traumhaften Verspieltheit und Farbenpracht nicht genauso lieb und teuer sind, aber manchmal muss es einfach ein Klassiker sein, findet ihr nicht auch?

Heute habe ich daher ein total unkompliziertes Rezept aus besagtem Buch für euch. Das Buch findet ihr unter dem Namen Backschätze in der Buchhandlung eures Vertrauens oder aber hier. Die kleinen Buttermilchknoten gibt es sowohl als süße, als auch als herzhafte Variante. Auf jeden Fall sind sie herrlich schnell zubereitet und sehen aber durch den Knoten wahnsinnig raffiniert aus! Frisch aus dem Ofen, mit einem Stück Butter, sind sie der Knaller!



Zutaten

350 g Mehl 
3 TL Backpulver
1 TL Salz
50 g kalte Butter
1 Ei
150 g Buttermilch
1 Eigelb + 2 EL Milch zum Bestreichen


Zubereitung

Bevor du mit dem Backen beginnst, heizt du den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vor und legst ein Backblech mit Backpapier aus.

Dann mischst du Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel. Du gibst die Butter in Flöckchen dazu und krümelst sie schnell mit den Fingern unter die Mischung. Nun schlägst du das Ei schaumig und gibst es mit der Buttermilch zu der Mehlmischung. Im Backbuch ist angegeben, dass man den Teig nun mit einem Holzlöffel verrühren soll. Das habe ich auch getan und es hat wunderbar funktioniert. Sicherlich ist es aber auch möglich, das Handrührgerät zu benutzen.

Sobald sich die Zutaten des Teigs gut verbunden haben, nimmst du den Teig aus der Schüssel und knetest in, bis er glatt ist. Dann formst du ihn zu einer Rolle und schneidest diese in 12 gleich große Stücke. Die Teigstücke solltest du zu etwa 20 cm langen Rollen formen, dann kannst du sie am Besten zu einem einfachen Knoten machen. Die fertigen Knoten legst du schonmal auf´s vorbereitete Blech.

Anschließend verrührst du das Eigelb mit der Milch und bestreichst damit die Buttermilchknoten. Diese kommen dann auf der mittleren Schiene für etwa 15 - 20 Minuten in den Backofen.

Für die süße Variante gibst du zusätzlich noch 2 EL Zucker zum Teig.



Holzbrett (im Sale) und Brotkorb: Das Depot
Geschirrhandtuch: Karstadt

Ich bin mir sicher, beim nächsten Brunch oder Picknick machen die kleinen raffinierten Knoten echt was her! Hab viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebste Grüße 
Eure Katie


Keine Kommentare