Toskana Teil 1: Herzlich Willkommen

Im Sommer haben wir 8 Tage Urlaub in der Toskana gemacht. Diesen Reisebericht bin ich euch bisher schuldig geblieben - weil ich überhaupt keine Idee hatte, wie ich diese vielen Informationen und Fotos in einen Post bringen sollte. Schließlich habe ich mich dazu entschieden einfach mehrere kleine Berichte zu schreiben und den Urlaub für euch und für mich so etwas in die Länge zu ziehen. Wer kann im November nicht ein bisschen sonnige Urlaubserinnerungen gebrauchen. :-)
Heute habe ich euch außerdem auch noch eine Auswahl meiner persönlichen Toskanaurlaub-Playlist mitgebracht - die ist während der Reise bei uns im Auto hoch und runter gelaufen!


 

Anreise
Diese Reise haben wir mal wieder mit dem Auto gemacht. Von Nürnberg sind wir über Österreich nach Italien gefahren. Sowohl in Österreich, als auch in der Schweiz brauchst du eine Vignette für die Nutzung der Autobahnen. Diese kannst du entweder frühzeitig beim ADAC erhalten, oder aber an einer Tankstelle vor der Grenze. In der Vignette ist nicht der Preis für die Nutzung des Brenner enthalten. Für unsere Reise haben wir für Hin- und Rückfahrt ungefähr 80 Euro an Autobahngebühren gezahlt.

Und um ein bisschen Abwechslung in die 10 stündige Autofahrt zu bringen, habe ich mir einen großen Traum erfüllt - ein Zwischenstopp am Schloß Neuschwanstein. Ach, was war das schön! Generell würde ich empfehlen bei längeren Autofahrten einen Zwischenstopp am Ort eurer Wahl einzulegen. Klar, das kostet natürlich Zeit, hilft aber die Reise mit ein bisschen Abwechslung und Entspannung zu beginnen! Muss ja auch nicht unbedingt das Schloß Neuschwanstein sein! :) Kommt halt drauf an, wo ihr hinfahrt und was auf eurer Route gut zu erreichen ist.



Ferienwohnung in Morona/ Apartment Luna
Unsere Ferienwohnung hatten wir bei einem liebenswerten Ehepaar aus Morona gebucht. Morona ist ein kleines Dorf und gehört zu der Gemeinde Terricciola. Beide Dörfter liegen auf einem Berg. Ihr kommt auf engen, kurvigen Sträßchen dorthin.
Die Ferienwohnung hatte uns schon bei der Suche im Internet total überzeugt. Natürlich hatten wir ein bisschen Angst, dass die Fotos im Internet mehr versprochen hatten, als die Wohnung wirklich hergab. Aber zum Glück war unsere Angst total unbegründet! Die Wohnung war absolut wie im Internet beschrieben und übertraf noch unsere Erwartungen!
Es gibt eine Küche mit Koch- und Sitzmöglichkeit, sowie ein Schlaf- und Badezimmer. Die Wohnung ist sowohl für einen romantischen Urlaub zu zweit, als auch für einen Familienurlaub geeignet. Ein Traum war die Terrasse vor der Wohnung, die besonders zu ausgiebigen Frühstücken einlud. Der Blick in die Natur war atemberaubend.
Das Ehepaar Stefania und Maurizio waren sehr gastfreundlich, hilfsbereit und herzlich. Ganz besonders nett war, dass sie uns einen kleinen Begrüßungssnack mit regionalen Produkten hergerichtet hatten. Und auch sonst konnte man die beiden alles Fragen - an der Kommunikation soll es nicht scheitern, Maurizio spricht gut deutsch, aber auch andere Sprachen sind kein Problem.Gebucht haben wir die Ferienwohnung hier.

 Casa Magnolia di Boni Maurizio e Stefania - Via dei Lecci, 9 - Morrona - Terricciola - Pisa









Land und Leute
Die Toskana ist eine sehr bergige und hügelige Region. Die Straßen sind sehr kurvenreich und schmal. Wir haben uns ziemlich schnell an den dortigen Fahrstil gewöhnt und die rasante Fahrweise der Einheimischen hat uns kaum noch aus der Ruhe gebracht.
In der Toskana muss man ein bisschen Zeit einplanen. Die Dörfer und Städtchen liegen in einiger Entfernung von einander - immerhin muss man ja erst den Berg runter, bevor man einen anderen Berg wieder hoch fahren muss :-)! Ungefähr 20 Minuten von Morona entfernt, findet man ein weiteres kleines Städtchen mit einem gut ausgestatteten Supermarkt. Besonders empfehlen können wir eine kleine Pizzeria in Terricciola, in der wir nicht nur einmal zu Gast waren!

Ristorante Pizzeria Il Morso
Terricciola, Pisa, Italien

Alle anderen sehenswerten Städte liegen etwa 1 Std. von Morona entfernt. Wir empfehlen die Fahrt über die Landstraße, damit vermeidet ihr die Autobahngebühren und habt Zeit die landschaftlich wunderschöne Toskana zu entdecken!
Auch wenn das Gebiet vom Tourismus lebt, merkt man das nicht unbedingt bzw. nur in den großen Städten. In Morona und Umgebung erlebt man in den Dörftern und Städchen eine sehr authentische Toskana.  Die Menschen dort waren alle sehr hilfsbereit, gastfreundlich und herzlich!



Reisemusik
Für einen Roadtrip benötigt man natürlich den passenden Soundtrack. Vorab habe ich mir im Intenet die passenden Musikstücke zusammen gekauft und auf CD gebrannt :-)! Für euch habe ich eine kleine Auswahl zusammengestellt:

Rather be - Clean Bandit
Magic - Coldplay


Warst du auch schonmal in der Toskana? Und was ist dein liebstes Reiseziel?  


So, dann bleibt dran, wenn ich nächste Woche mit euch Volterra und San Gimignano besuchen möchte! Volterra düfte vielen durch die Twilight-Filme etwas sagen - daher esst ihr am Besten vorher viel Knoblauch, dann werden wir auch nicht von den Vampiren gebissen! :-) Ich freu mich drauf!

Liebste Grüße 
Eure Katie


Keine Kommentare