Toskana Teil 3: Siena und Chianti

Und es geht weiter mit unserer Toskanareise! Steigt ein, heute möchte ich mit euch Siena besuchen und auf dem Rückweg fahren wir durch das wunderschöne Chianti-Gebiet.

Aber jetzt geht es erstmal nach Siena. Weil eigentlich haben wir nur wegen dieser einen Stadt Urlaub in der Toskana gemacht - ja, genau, und das ist definitiv nicht verrückt! :)
Wie kam es dazu!? Es war so, dass ich dieses Buch geschenkt bekommen habe. Die Geschichte hat mich sofort gefangen genommen und ab diesem Zeitpunkt hatte ich den Traum, Siena (und dann halt auch die Toskana) zu besuchen. Jetzt war es im letzten Sommer endlich soweit und was soll ich sagen - die Stadt ist traumhaft.


Faszinierend finde ich ja besonders die unterschiedlichen Stadtviertel, die sogenannten Contraden. Jede Contrade hat ihr eigenes Wappen mit einem Tier. Und so kann man anhand einer speziellen Karte durch die Stadt wandern und sich die unterschiedlichen Contraden ansehen. Keine Angst vor der Mittagshitze. Wie viele Städte in der Toskana ist auch Siena so gebaut, dass die Gässchen eng, schmal und schattig sind.




Natürlich müsst ihr in Siena den Dom ansehen. Man kommt nicht dran vorbei, immerhin steht er unübersehbar in der Stadt und hat einiges an Geschichte vorzuweisen. Mir persönlich hat der Dom am besten gefallen. Er ist ein sehr beeindruckendes Gebäude, sowohl von innen, als auch von außen. Es gibt ein Kombiticket, mit dem man den gesamten Dom ansehen kann. Falls ihr Lust auf Sightseeing habt, würde ich euch dieses Ticket empfehlen. Man kann es direkt in Siena am Dom kaufen - je nachdem wie früh ihr da seit, stellt euch auf Warteschlangen ein.



Nächster Höhepunkt in Siena ist der Piazza del Campo. Hier trifft man meistens müde Touristen, die sich bei einer Tasse Kaffee oder einem Eis ausruhen. Das Besondere an der Piazza ist, dass sie abfällig ist. Am Ende der Schräge steht der Palazzo Pubblico mit dem Torre del Mangia. Außerdem findet hier zweimal im Jahr das berühmte Pferderennen Palio statt. Wer dieses Ereignis mal miterleben möchte, wir waren gerade zwischen den beiden Terminen da, sollte am 2.07.15 oder am 16.08.15 nach Siena kommen.


Und jetzt möchte ich euch noch eine Eisdiele am Piazza del Campo ans Herz legen. Natürlich könnte das Eis preislich billiger sein und natürlich könnte man deshalb eine Eisdiele in den kleinen engen Gässchen suchen, aber wieso sollte man das tun, wenn dieses Eis so so lecker schmeckt und man sogar die Geschacksrichtung Oreo bekommt? Richtig, man schießt alle Bedenken in den Wind und holt sich ein Eis bei Gelateria Artigianale! Übrigens ersetzt ein Eis in der Toskana eine ganze Mahlzeit, aber das ist ok, es schmeckt ja auch sehr gut!

Gelateria Artigianale
Piazza del Campo
Siena

Und dann können wir uns einfach gemütlich durch die mittelalterlichen Gassen von Siena treiben lassen, durch die Fußgängerzone spazieren und ein bisschen shoppen oder in einer kleinen Pizzeria köstliche italienische Leckereien ausprobieren, bevor wir das Chianti-Gebiet erkunden.


Das Chianti-Gebiet ist natürlich vorallem durch den Weinanbau bekannt und für die Weintrinker unter euch lohnt sich ein Besuch also doppelt. Man kann nämlich an dem ein oder anderen Weingut halten und ein paar Flaschen für daheim besorgen! Da wir allerdings keinen Alkohol trinken, haben wir ausschließlich die Natur und den Ausblick genossen. Es lohnt sich auch auf dem Weg ein Päuschen in einem der kleinen Dörfchen einzulegen. Sehr idyllisch und weit ab der Touristenströme! Wir sind von Siena nach Castellina in Chianti gefahren. Die Straße war kurvig und eng, die Natur einfach nur wunderschön anzusehen. Ein Abstecher lohnt sich definitiv!



Und falls euch jetzt das Toskanafieber gepackt hat:


Unsere letzte Station führt uns das nächste Mal nach Florenz und bildet somit den krönenden Abschluß unserer Reise. Ich freu mich drauf!

Ach ja, habt keine Angst, dass es hier jetzt nur noch Bilder aus der Toskana zu sehen gibt! Diese Woche habe ich anlässlich eines Events auch noch ein Rezept für euch! Ihr dürft also gespannt sein!
Liebste Grüße
Eure Katie


Keine Kommentare