Posts mit dem Label Wiesbaden werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Kulinarische Stadtführung in Wiesbaden

Werbung* für eine eat-the-world Food Tour*

Was bedeutet Essen eigentlich für dich? Und wie möchtest du eine Stadt gerne kennenlernen?  Setzt du dich in ein Café, isst ein Stück Kuchen und stöberst im Reiseführer? Gehst du gerne planlos durch die Gegend und lässt dich überraschen was dir hinter der nächsten Ecke begegnet? Oder hast du eine to-do-Liste, auf der du alle Sehenswürdigkeiten der Reihe nach abklapperst? Machst du vielleicht eine Stadtführung? Und was genau hat Essen eigentlich mit Sightseeing zu tun? Ich werde es dir gleich verraten - heute zeige ich dir nämlich eine Möglichkeit zumindestens meine Wahlheimat Wiesbaden von einer ganz anderen Seite kennenzulernen.




Kulinarische Stadtführung

Ich hatte schon davon gehört, dass es Stadtführungen geben soll, die sich ausschließlich den kulinarischen Genüßen einer Stadt widtmen. Die Idee dahinter finde ich schon immer ziemlich genial. Besonders in großen Städten gibt es unzählige Cafés und Restaurants, eines besonderer als das andere. Wenn man eine Stadt noch nicht gut kennt, geht man gerne mal dahin, wo alle hin gehen. Diese notwendige Logik führt einen häufig in schöne und gute Läden, meistens Ketten, fußläufig in der Fußgängerzone erreichbar. Aber was, wenn es da noch mehr gibt? Kleine, besondere Läden, die nicht nur gutes Essen anbieten, sondern auch interessante Geschichten und Menschen präsentieren.
Als Tourist hast du, auf dich allein gestellt, nur mit viel Entdeckergeist, Zeit und Geduld eine kleine Chance auf ein solch besonderes Restaurant oder Café zu stoßen. Und hier kommt die eat-the-world-Tour ins Spiel.

Foodtour durchs Rheingauviertel und Westend

Ich wohne mittlerweile schon 7 Jahre (!) in meiner Wahlheimat Wiesbaden und kenne die meisten schönen Ecken der Stadt. Als ich dann gefragt wurde, ob ich die neue, kulinarische Westend-Tour mitmachen möchte, habe ich dennoch sofort ja gesagt. Bis zu diesem Moment wusste ich nämlich leider noch gar nicht, dass Foodtouren auch für Wiesbadenen angeboten werden - daher war meine Freude und Neugier ziemlich groß!  

Die Westend-Tour von eat-the-world gibt es seit Mai 2017 - also ziemlich neu. Sie geht insgesamt drei Stunden, startet an der Ringkirche im Rheingauviertel und endet im Westend. Dazwischen kehrt man immer wieder in Restaurants und Cafés ein, um sich eine kleine Kostprobe aus der dortigen Küche abzuholen. Aber mit Essen ist es nicht getan - zwischen den ganzen Köstlichkeiten bekommt man auch noch spannende und interessante Infos über die Stadt, ihre Geschichte und Architektur. Dadurch ist der Spaziergang durch das Rheingauviertel und Westend sehr abwechslungsreich und überhaupt nicht langweilig. Ich habe richtig viel Neues erfahren und gehe mit einem ganz anderen Blick durch die Straßen.




Restaurants und Cafés mit Geschichten

Besonders gefallen haben mir die Geschichten hinter den Restaurants und Cafés. Und das ist für mich auch die Besonderheit der Tour. Natürlich geht es auch um das wirklich leckere Essen, aber noch viel mehr geht es um die Menschen, die Ideen, die Leidenschaft und die Individualität hinter den Kulissen der Läden. Die Besitzer bieten dir nicht nur Essen an, sondern eine Idee und mit ihr ein Lebens- und Wohlgefühl. Weil die Atmosphäre in den Restaurants und Cafés freundlich, offen und locker ist, hat man nicht das Gefühl, man ist irgendein Gast und man kommt gerne wieder. Viele der besuchten Läden sind schon Instituionen im Rheingauviertel und Westend und ziemlich bekannt, genau deswegen! 

Fazit

Die Westend-Tour macht großen Spaß, bietet viele kulinarische Highlights, man sieht ganz besondere, individuelle Viertel von Wiesbaden und lernt die netten Menschen hinter den Kulissen kennen. Die ausgesuchten Restaurants und Cafés sind sehr gut gewählt und man merkt, dass sich jemand wirklich Gedanken über das Konzept gemacht hat. Zwischen den Leckereien gibt es auch noch viele spannende und interessante Infos über die Stadt und ihre Geschichte!
Wenn du also gerade nach Wiesbaden gezogen bist oder mal als Tourist vorbei schaust, kann ich dir die Westend-Tour nur wärmstens ans Herz legen. Aber auch für Wiesbadener kann die Tour ein echtes Highlight sein - wieso eigentlich nicht mal Tourist in der eigenen Stadt spielen?

Auf jeden Fall bin ich mir ziemlich sicher, dass diese Foodtour nicht meine Letzte gewesen sein wird und ich dieses Konzept auch für andere Städtetrips mal ausprobieren werde. eat-the-world bietet ihr Konzept zum Glück auch für viele andere Städte an.

 Hast du denn schon mal eine Foodtour gemacht?

Liebste Grüße

Deine Katie







Ein Tag in Wiesbaden mit eatloveandlive

Heute möchte ich euch für einen Tag mit in meinen Wahlheimat Wiesbaden nehmen. Es gibt nichts schöneres, als bei Sonnenschein durch die Innenstadt zu schlendern und den Tag zu genießen. Jeden Tag verliebe ich mich neu in diese Stadt, mit ihren Altbauten, Grünflächen und tollen Läden. Aber jetzt lasst uns losgehen, es gibt viel zu entdecken.


Guten Morgen!

Bevor wir unseren Stadtbummel starten, gehen wir erstmal im La Maison du Pain frühstücken. Dort gibt es nämlich allerlei französische Köstlichkeiten. Die Auswahl ist riesig, aber an einer großen Schale Milchcafé und einem Croissant kommt man eigentlich nicht vorbei. Und bevor wir gehen, nehmen wir uns am Besten noch ein Eclair für den Weg mit, die sind nämlich unglaublich lecker!



La Maison du Pain, Marktstraße 2-6, 65183 Wiesbaden

Immer mittwochs und samstags findet von 7 - 14 Uhr der Wochenmarkt in Wiesbaden statt. Es lohnt sich drüber zu schlendern, auch wenn du vielleicht nichts kaufen willst. Die Atmosphäre und vielen Gerüche belohnen einen für das frühe Aufstehen.


Gleich um die Ecke befindet sich der kleine süße Laden midsommer. Dort kann man wunderbare Wohnaccessoires und Lifestyleartikel nach skandinavischem Design kaufen z.B. ferm living, green gate, house doctor, ib laursen
Beim Stöbern fällt uns das ein oder andere Schätzchen in die Hände und ich bin mir sicher, dass ich den Laden ohne Geschenkpapier und Servietten nicht verlassen werde. Und du?


midsommer, Ellenbogengasse 9, 65183 Wiesbaden

Wenn du gerade so mit mir durch die Innenstadt bummelst, dann zeige ich dir gleich mal ein paar Sehenswürdigkeiten von Wiesbaden, an denen man nicht vorbeikommt:





Marktkirche - Rathaus - Schlossplatz - Landtag

Jetzt haben wir aber auch schon einiges gesehen und es wird Zeit für eine kleine, ausgiebige Mittagspause. Lass uns dafür ins Du & Ich gehen. Dort trinken wir zur Erfrischung eine der vielen leckeren, hausgemachten Limonaden und gönnen uns ein leckeres Mittagessen. Wenn dir nach was Süßem ist, das Du & Ich hat auch Kuchen und Kaffee im Angebot.


Du & Ich, Neugasse 18, 65183 Wiesbaden

Nebenan können wir bei pure living vorbeischauen. Auch dort gibt es tolle Wohnaccessoires. Beim Stöbern finde ich garantiert eine erstklassige Fußmatte für die neue Wohnung.


pure living, Neugasse 12, 65183 Wiesbaden

Lass uns einen kurzen Abstecher in den Stadtpark machen und die Sonne genießen. Gut, dass ich eine Decke mitgenommen habe, auf der wir uns von der Stadttour ausruhen können.
Wenn wir die Wilhelmstraße hochgehen, kommen wir am Stadttheater und am Casino vorbei. Wunderschöne alte Gebäude, der Anblick ist mir immer wieder eine Freude.




Lass uns zurück in die Stadt gehen. Ich möchte dir noch einen schönen Laden zeigen, dort kann man ebenfalls tolle Wohn- und Küchenaccessoires kaufen. Beim Magasin am Schloßplatz findest du viele tolle Dinge für Küche und Bad, aber auch Koch- und Notizbücher, Postkarten und, und, und. Dort hole ich mir eine neue Sorte Lov Organic Tea. Davon kann man schließlich nie genug haben, oder?


Magasin am Schloßplatz, Schloßplatz 4, 65183 Wiesbaden

Bevor unser Stadtbummel sich dem Ende entgegen neigt, möchte ich dir noch meinen Lieblingsbuchladen zeigen. Dort kannst du häufig ganz besondere Schnäppchen machen. Die Auswahl ist riesig und meistens gehe ich mit einer Tüte nach Hause.


Zweitbuch Wiesbaden, Michelsberg 8, 65183 Wiesbaden

So, nun ist es schon reichlich spät und unser Stadtbummel ist nun zu Ende. Natürlich gibt es in Wiesbaden noch jede Menge zu sehen. Die Fußgängerzone mit den vielen Geschäften, der Neroberg mit der Nerobergbahn oder viele herrliche Spielplätze für Familien mit kleinen Kindern. Aber ich nehme dich gerne mal wieder an einem anderen Tag mit durch die hessische Landeshauptstadt.

Es war sehr schön mit dir durch die Stadt zu bummeln. Ich hoffe, du hattest genauso viel Spaß wie ich! Was sind deine Geheimtipps für Wiesbaden? Verräts du sie mir?

Liebste Grüße
Deine Katie


Revolution!

Da Revolution Veränderung bedeutet, passt dieser Post perfekt für den Einstieg. Denn es ist soweit: Der Winter macht endlich mal Urlaub und ich melde mich aus meiner spontanen und unangekündigten Bloggerpause zurück. Mit Sonne geht alles viel leichter und so stürze ich mich gemeinsam mit dem Frühling ins Leben!

Und für den Anfang starten wir mit Marmeladen, Chutneys, Saucen und Senf. Das alles wird nämlich hausgemacht und in einem kleinen Laden hier in Wiesbaden verkauft. Die Marmeladen- und Senfmanufraktur wird mit viel Liebe zum Detail von der Familie Kleinjung geführt.

Hausgemachte Marmelade bringt mir immer ein Stück meiner Kindheit zurück - ein heißer Sommer, ein Frühstück auf dem Balkon und ein Brötchen mit Oma´s selbstgemachter Marmelade. 

Der Laden selbst lässt schon beim Eintreten erahnen, dass hier jemand liebt was er tut und das Glück in Form von Marmelade unter die Menschen bringen möchte. Mir kamen sofort die Begriffe: süß, bezaubernd und liebreizend in den Sinn. Die Auswahl ist riesig und ich konnte mich wirklich nur schwer entscheiden. In den Regalen werden die zahlreichen Marmeladen- und Senfgläser liebevoll präsentiert. Zum Glück wurde ich von einer der Töchter der Familie herzlich und freundlich beraten, so dass ich mit einem leckeren Beerenkörbchen nach Hause gehen konnte. Bei einem kleinen Plausch erfuhr ich dann nicht nur, dass Mama Stefanie all ihre Kreationen selbst kreiert und herstellt, sondern auch wie es zu dem ausergewöhnlichen und schönen Namen des Unternehmens kam. Der wurde nämlich durch die zwei Töchter Emily und Romi inspiriert.

Mittlerweile gibt es auch ein Kochbuch von Frau Kleinjung, dass sich ganz und gar den Marmeladen, Gelees und Konfitüren widmet. Und somit kommt mit diesem Kochbuch ein bisschen "princess revolution" nach uns zu Hause.

Dann mal hereinspaziert in "das Königreich des guten Geschmacks":
 
 



 

 




 


Wundert euch nicht, die Bilder habe ich schon im Februar gemacht, deshalb sieht man es darauf auch schneien. Also, keine Panik, der Winter ist nicht nach Wiesbaden zurück gekehrt! 

Wenn ihr jetzt auch Lust auf ein leckeres Marmeladenbrötchen bekommen habt, the princess revolution findet ihr in der Mauergasse 15 im schönen Wiesbaden.

Habt einen wunderschönen Tag!

Liebste Grüße
Eure Katie


Waffeln, Waffeln und nochmals Waffeln

Es wird Zeit mal was grundlegendes festzuhalten: Ich liebe Waffeln! Wenn an dieser Stelle niemand vor Begeisterung in die Luft springt, kann ich das absolut verstehen, denn Waffeln zu lieben ist eigentlich nichts besonderes. Das tuen viele Menschen! Warum auch nicht, Waffeln sind schlicht und dennoch unglaublich lecker! Waffeln kann man eigentlich nur lieben!
Da ich Waffeln so unwiderstehlich finde, habe ich mir vor einiger Zeit ein Waffeleisen gekauft. HA! Und wer jetzt glaubt, ich werde gleich ein Waffelrezept posten, der hat sich gründlich geirrt! Das Waffeleisen wurde noch nicht oft benutzt. Es liegt im Küchenschrank und mein Mann fragte mich schon öfter, warum wir eigentlich keine Waffeln mit dem Ding machen. Und an dieser Stelle wird es interessant! Warum? Nun, ich antworte ihm regelmäßig: "Warum soll ich denn das Waffeleisen benutzen, wenn ich einfach in die Stadt gehen und dort die unglaublich leckersten Waffeln in unmöglich vielen Variationen essen kann?" Dann ist mein Mann ruhig und wir gehen Waffeln essen.
Auch an den zwei letzten Wochenenden war ich Waffeln essen. Sehr leckere Waffeln. Waffeln mit Bananen, Vanilleeis und Karamellsoße! Zum Dahinschmelzen. Ach, ihr wollt das jetzt auch mal probieren? Na, dann müsst ihr nach Wiesbaden kommen! Aber bevor ich euch mehr erzählte, werde ich euch einige überzeugende Bilder präsentieren.

  









Wahrscheinlich haben euch die Fotos schon überzeugt. Aber ich werde euch trotzdem noch ein bisschen was erzählen. Weil "Die Waffel" kann nicht nur Waffeln - es gibt dort auch sooo leckeres afghanisches Essen! Eigentlich kann ich mich nie richtig entscheiden, was ich dort essen soll - alles ist soooo unglaublich lecker. Meistens nehme ich sowohl als auch: Eine geniale afghanische Hauptspeise und als Krönung eine Waffel mit allen Extras! 

Und da "Die Waffel" nicht nur bei mir beliebt ist, sondern auch bei vielen anderen Menschen in der Stadt, gibt es jetzt das "gegenüber". Sieht anders aus, gehört aber auch dazu. Super eingerichtet sind beide Läden: Macht´s euch zwischen den Kissen am Fenster bequem, beobachtet die Fußgänger die draußen vorbei hasten, betrachtet die Wandteppiche und genießt einfach die lockere Atmosphäre. Das Personal ist sowieso immer freundlich, nett und immer bereit zu helfen! 

Wenn euch das jetzt immer noch nicht überzeugt hat, könnt ihr hier einfach mal vorbei schauen und ein bisschen stöbern! 

"Die Waffel" findet ihr von Mo-Sa: 11.30-21.00 Uhr und So 14.00- 21.00 Uhr am Michelsberg 18 in
 65183 Wiesbaden.  

Dann wünsche ich euch viel Spaß beim Waffeln essen! 

Liebste Güße 
Eure Katie

Ein perfekter Tag

Es ist Sommer und das heißt in vielen Fällen: Urlaubszeit! Auch für mich geht es ab morgen für ein paar Tage nach Hamburg. Ich freu mich schon sehr! Daher wollte ich mich schon heute für die nächsten zwei Wochen von euch verabschieden. Auch eine Bloggerin braucht mal einen Urlaub! Aber zwei Wochen gehen schnell vorbei und ich freu mich schon, euch wieder mit tollen Rezepten und super Ideen in Wiesbaden und Umgebung überraschen zu können! Und vergesst nicht das Jubiläumsgeschenk an euch: Jeden Mittwoch gibt es Raum für euch als Leser! Schreibt mir eine Mail, wenn ihr gerne mitmachen würdet!

So, und damit euch in den nächsten zwei Wochen nicht ganz so langweilig wird, hier ein Ort, wo ihr euch die Zeit vertreiben könnt und vielleicht einen perfekten Tag verbringt:


Das perfect day ist ein gemütliches Café in der Wiesbadener Innenstadt. Dort gibt es nicht nur super Kaffee, sondern auch leckere Muffins oder Paninis. Also, falls ihr demnächst in Wiesbaden seid und einen gemütlichen Platz zum Ausruhen sucht, hier seid ihr absolut richtig! Im zweiten Stock wird es dann erst richtig süß, seht selbst:









Das perfect day ist einer meiner Lieblingsorte hier in Wiesbaden! So, nun wünsche ich euch eine wunderschöne Zeit! Genießt den Sommer und lasst es euch gut gehen!

Liebste sommerliche Grüße
Eure Katie